Hektische Zeiten, mein Schatz. Wir sind kaum noch im Stande, der Nachrichtenlage zu folgen. Der wievielte Euro-Rettungsschirm wurde gerade beschlossen? Wie wird die Pflegeversicherung refomiert? Was war der jüngste Piraten-Skandal? An allen Ecken und Enden stürmt es Stuhlgang. Früher, als alles besser war, haben wir das manchmal am Folgetag entspannt bei einer Tasse Kaffee in der gedruckten Zeitung unseres Vertrauens ganz in Ruhe nachgelesen. Heute wird im Minutentakt der neueste Scheiß in all unsere Kanäle gepusht. Ja, auch wenn wir es nicht zugeben wollen, wir sind von der medialen rastlosigkeit heillos überfordert. Da ist es nur gut, wenn die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten einmal etwas Druck herausnehmen und uns via Twitter-Eilmeldung Raum zur Kontemplation geben. Danke, @ZDF:

zdf_eil

[Link]