Wir mögen feinsinnigen Humor. Manchmal lachen wir auch über einen derben Witz. Selbst für halbseidene Wortspielereien haben wir ein ausgeprägtes Faible. Und deshalb sind wir hier, auf Twitter. Was wir gar nicht mögen, sind Witzerklärungen. Die fanden wir nämlich schon scheiße, als uns unsere Eltern früher nicht vorhandene Pointen nahebringen wollten.

Richtig schade ist es indes, wenn einem durchaus annerkennenswerten humoristischen Tweet ein erläuterndes Hashtag hinzugefügt wird, das auf ein ihm innewohnendes Wortspiel hinweist. So etwas wollen wir nicht, das macht alles kaputt. Wir wollen kurz stutzen und uns dann darüber freuen, dass wir den Witz erfolgreich umzingelt haben. Also, @theuer, weniger ist manchmal mehr. So auch hier:

mood

[Link]