Führt ein Dienst ein neues Feature ein, hat das meist Vor- und Nachteile. Der Service selbst, geht natürlich davon aus, dass die Vorteile überwiegen, sonst würde er die neue Funktion ja nicht bringen. Irgendwann hat Twitter das Feature eingeführt, ein in einem Tweet verlinktes Bild gleich gemeinsam mit dem Text anzuzeigen, ohne dass man extra noch auf den Bilderlink klicken muss. Das ist für Viele praktisch, zerstört aber womöglich einen vom Autor intendierten Überraschungsmoment, oder zumindest einen kleinen Spannungsbogen, den er zwischen Text- und Bildinformation aufbaut. Gleiches gilt für Videos, was etwa das beliebte Rickrolling gehörig erschwert.

Ein Tweet, an dessen Beispiel ich die Pause zwischen Text und Bild zeigen möchte, ist der folgende von @Heartcore, in dem er eine Frage stellt, die durch das im Anschluss an das Fragezeichen gesetzte Ausrufezeichen gleichsam eine Aussage darstellt: «Wie kann etwas nur so perfekt sein?!»:

heartcore

[LINK]

Man liest diesen Satz und fragt sich gespannt: Was meint er wohl, was da so perfekt sein möge? Der besonne Leser überlegt vor dem Klick erst einmal, was es wohl sein könnte, was @Heartcore da so ins Schwärmen bringt. Ein, zwei Vermutungen werden angestellt, und erst dann klickt man auf das wunderschöne Bild und kann nicht anders, als ihm sofort recht zu geben.

Praktisches Feature hin oder her, ein Nachteil wird hier deutlich: durch die direkte Bildanzeige, die übrigens auch mittels Browser-Add-Ons oder in verschiedenen Twitter-Clients erwirkt werden kann, wird die vom Tweetautoren beabsichtigte Pause in der Informationsaufnahme des Rezipienten aufgehoben. Was verloren geht: der Klick als quasi hypermediales Satzzeichen der Netzautoren.


Kommentieren

Also ich finde:

Das sagen die Anderen:

Addliss

Ich würde @Heartcore gar nicht recht geben, weil ich die Perfektion gar nicht sehe. Worin besteht sie? Symmetrie? Der Tomate an sich? Liebt er Tomaten? Keine Ahnung, was mit gemeint ist, jedoch teile ich die Aussage, dass der Klick als hypermediales Satzzeichen durchaus Sinn macht.

Dennoch ist die Sofortverfügbarkeit des Bildes so schlecht nicht. Bei mir zumindest gibt es zunächst die Konzentration auf den Text und danach die Neufokussierung des Bildes, was ebenfalls einen Überraschungseffekt beinhaltet. :)

Gepostet von Addliss am 02. Dezember 2011 um 23:43.