Die, dem RSS-Feed von @Sternde inneliegende, künstliche Intelligenz hat die Ereignisse der weltpolitisch aufregenden Woche am vergangenen Freitag auf Basis des Materials, welches die Journalisten zur Verfügung stellten, für uns Twitterer auf höchstmöglichem Niveau zusammengefasst:

Stern.de
[Link]

Der Artikel, der nach Auskunft des Praktikanten höchstbrisantes Material enthält, war jedoch bereits nach wenigen Stunden nicht mehr verfügbar.
Der zuständige Contentpolizist LSR Sheriff vermutet hinter der Löschung eine illigale RSS-Zensurzelle, die sich in der Konzernkantine verschanzt hat. Für ein Interview stand er zum Zeitpunkt der Twitkrit nicht zur Verfügung.


Kommentieren

Also ich finde: