Twitkrit

Auf der Straße

Die Revolution bleibt unser heißestes Ding! Sie ist unser feuchter Traum, unser Geschwindigkeitsrausch, unser best fuck ever! Die totale Umwälzung der bestehenden Verhältnisse garantiert totale Erfüllung. Das Recht und die Wahrheit tragen ihren Sieg davon über die Mächte der Verderbnis. Yesss.

Wichtig: bei einer richtigen Revolution ist man dabei und schaut nicht nur zu.

Twitter gibt uns das Gefühl, mittendrin zu sein. Iran, Stuttgart, Tunesien – Revolutionen und deren Versuche sind auf Twitter keine lokalen Ereignisse, von denen man nur Kenntnis erhält. Vielmehr gibt Twitter das Gefühl, Teil des Prozesses zu sein, Teil der revolutionären Bewegung, Teil von Sieg und Niederlage.

Weiterlesen

Früher war alles Führer

Momentan brettert wieder ein Mem durch die deutschsprachigen Twitterlande. Genauer gesagt seit gestern. Mit «gestern» – auf der längerfristigen Zeitachse – hat es auch zu tun, denn es hört auf den Hashtag #frueher. «Das ist ein weites Feld», würde der Papa von Effi Briest sagen (Info zum Spruch bei phraseo.de). Ein Tweet sticht aus diesem Mem heraus, der keck einen zweiten Hashtag hinzugibt und dadurch einen Bezug zwischen einer Publikation von gestern und einer von heute herstellt. So schreibt @bov, ohne den Adressaten seines Spottes zu nennen, den wir aber alle kennen (ups, unfreiwilliger Reim):

Weiterlesen

IKEA-Falle

Wir alle hassen es, wir alles lieben es: das gelb-blaue schwedische Möbelhaus am Rande der Stadt. Der elektrische Liedermacher Bernd Begemann besang es schon vor ein paar Jahren: „Wir sind alle in der IKEA-Falle“. Ganz konventionell identifizierte er in seinem Lied noch fehlende Dübel als eines der größten Übel im Möbelhaus Kamprad.

@agento hingegen macht sich etwas weitergehende Gedanken über Produktionsbedingungen und Herkunft der Rohstoffe:

Weiterlesen

Individualismus auf dem Klo

Es ist nicht immer leicht, dem eigenen Individualismus zu frönen. Ganz besonders nicht auf dem Klo. Das liegt vor allem an der Tatsache, dass jeder von uns da mindestens einmal am Tag drauf muss und wir dort alle mehr oder minder das selbe tun. Da ist wenig Platz für Distinktionsgewinne.

Nun wäre Twitter nicht Twitter, wenn es nicht von echten Individualisten bevölkert wäre, die aus jeder Situation das Beste rauszuholen wissen. Und genau deswegen findet man sogar hier Lösungskonzepte. Beispielsweise bei @hoch21:

Weiterlesen

Fleischwurstflashback.

Die Vergangenheit lässt uns manchmal nicht los. Manchmal kehren wir nach Hause zurück und entdecken in Kisten die Memorabilia unserer Kindheit, wir blättern uns durch unsere ersten Liebesbriefe und entdecken zwischen alten Blättern die Ursache jahrelangen Grams: Die gesammelten Teilnehmerurkunden der Bundesjugendspiele. Schneller, höher, weiter – früher ist uns das nicht so wirklich gelungen. Aber hätte uns das wirklich weitergebracht? @klausbreyer ist sich nicht so sicher:

Weiterlesen
« Ältere Einträge Neure Einträge »