Was ja immer gern vergessen wird bei dieser Konsumorgie, der in grob 24 Stunden ihrem Höhepunkt entgegen gegangen sein wird, ist, dass das ganze ursprünglich ein auf pagane Sonnenwendfeiern aufgepfropftes Christenfest ist.
Manche meinen deshalb, es sei konsequent, verweigerten sich Nichtchristen und Nichtpagane, also Ungläubige, dieser Feierei.

Aber: So leicht kommen wir nicht davon.
Dieses Christending hat uns fest im Griff, bis in den kleinsten Alltag. Und das hat auch seine guten Seiten, so wie es ist. Wie blöde es wäre, wäre es auch nur etwas anders dieses Christending, weiß der Schlenzi:

kesus
[Link]

In diesem Sinne können wir doch alle ein wenig froh und munter sein ob des kleinen Gottessohnes.

Kommentieren

Also ich finde:

Das sagen die Anderen: