Twitkrit

Die drei Spiegel von Wikileaks

Bei uns im Vereinsheim der Postprivacyapologeten haben wir eine Redensart:

“Wenn man alles mögliche von sich preis gibt, dann trifft man am Ende sich selbst.”

Das ist natürlich Papperlapapp, denn die Redensart habe ich mir in diesem Augenblick ausgedacht und selbstredend hat der Postprivacyapologeten e.V. noch gar kein Vereinsheim. (Noch im Bau. Glas. Natürlich!)

Weiterlesen

Am Freitag präsentieren wir @derFreitag & das News-Gebläse Twitter

Was liegt an einem Freitag näher, als den Twitter-Account der Zeitung @DerFreitag vorzustellen? Nichts. Deshalb hier mal ausnahmsweise kein einzelner Tweet sondern ein kompletter Account, der meiner Meinung nach alles richtig macht auf Twitter. Jan Kosok und Maike Hanka, manchmal auch Jörn Kabisch, Jakob Augstein oder Philip Grassmann stellen Artikel der Zeitung vor, retweeten aber auch andere Artikel und Meldungen und gehen auf Tweets per Reply ein.

Weiterlesen

Jetzt neu: die lustigsten Terrortweets!

Terrorarlarm!!!!!

TERROR! TERROR!! TERRRRRORRR!!!! Verdammte Scheiße, TERROR habe ich gesagt!!!!11EINSELFHUNTERTTAUSEND111

Mit Terroralarmen ist das ja so eine Sache. Sie sind in etwa so hilfreiche Informationen, die, dass die Mutter der Schauspielerin von Hanah aus Gute Zeiten schlechte Zeiten mal mit dem Regisseur eines Theaters in Wuppertal ein Techtelmächtel hatte, bei dem eine Blumenvase umgestoßen wurde, die mit Stickstoff gedüngt wurde.

Ganz im Ernst: Terrorgefahr. Was will uns unsere Regierung damit sagen?

Weiterlesen

Twittersingles, aufgepasst!

Leute, so geht es nicht! Ich muss hier mal mit dem Fäustchen in der Tasche auf den Tisch hauen. Mit der anderen Hand.

Ich bin Monogamist. Seit vielenvielen Jahren. Und verdammt glücklich damit. Warum das so ist? Unter uns gesagt: Promiskuität ist mir zu anstrengend. Dieses Hin-und-her, diese Aufregungen, diese Herzensbrechergeschichten, ist alles nix für mich. Ich brauche Kontinuität, meinetwegen nennt mich Fetischist des Ewiggleichen. Na und? Ist sehr aufregend! Wie Zen quasi. Ruhe, Kraft, dieses Ding.

Mit solchen Lebensumständen ist man allerdings auf Twitter der Idiot im Dauerdienst.

Weiterlesen

#einbuchstabedanebentweet

Als ich vor einer Woche, ungefähr um diese Zeit, die Twitkrit zu #einbuchstabedanebentiere schrieb, wusste ich zwar – und schrieb das ja auch –, dass es sich bei dem gerade erst wenige Stunden andauernden Meme endlich wieder um ein richtig gutes handelte. Aber, dass es solche Ausmaße annehmen würde und in Ausläufern eine Woche später quasi immer noch andauern würde, hätte ich nicht für möglich gehalten. Sogar ein Arbeitsblatt wurde entwickelt, mit dem schönen Titel «Die schönsten #einbuchstabedanebentiere für den Unterricht» (Wortschatz-Rätsel zum Deutschlernen). Unfassbar, aber wahr. Und großartig.

Weiterlesen

Mit Pragmatismus aus der Bredoullie

Heute endlich ist Google Street View so richtig an den Start gegangen. Twitkrit hat sich diesem Phänomen in Vergangenheit bereits angenommen. Was liegt also näher, sich noch einmal mit dieser aktuellen Thematik zu befassen?

Und gerade weil es so nahe liegt, wollen wir eben genau dies nicht tun. Stattdessen widmen wir uns einem verwandten Thema: Wir wollen uns der Frage nähern, wie wir in dieser Gesellschaft zusammen leben wollen.

Weiterlesen
« Ältere Einträge