Internet! Diese artifiziellste aller Sphären, die die Menschheit je zustande brachte. Sie, nur sie ist dafür bestimmt, in sie einzuziehen. Und so werden es immer mehr Leute, die sich hier herumtreiben, twittern, facebooken, bloggen oder einfach nur surfen. Und überall wo sich Menschen begegnen, passiert vor allem eins: Betrug. Und Liebe!

Noch vor wenigen Jahren hatte man nur ein mitleidiges Lächeln übrig, wenn jemand sagte: “Wir haben uns im Internet kennen gelernt.” Hieß es doch, dass man sich durch alberne Datingprofile geklickt haben musste, voller Kleiner Prinz Anspielungen und Anmachen die etwas mit “Sternen” und “Augen” zu tun haben. Nein, das muss man sagen: das war wahrlich unterhalb der Menschenwürde und die rollenden Augen und abschätzigen Reaktionen, die auf-einen-zeigenden Finger, die Pfiffe und das Gegröle erntete man zurecht.

Doch heute ist das anders. Man trifft sich im Internet heute so frei und ungezwungen wie in Bars und Clubs. Da gibt es dann natürlich auch die Dorfdisse, den Studentenballsaal und den Club, auf den sich alle einigen können. Und es funktioniert! Ich persönlich kenne etliche Paare, die sich so kennen gelernt haben und es gibt nichts peinliches mehr dabei. Nicht mal, wenn das durch Twitter passiert.

Aber, es gibt dann doch einige Entwicklungen, die betrachten wir mit Sorge. Und hoffen auf @Schlenzalots Einsicht:

Bildschirmfoto am 2010-02-21 um 17.50.05
[Link]

Kommentieren

Also ich finde: