Twitkrit

Wie geht’s dem Gemüse?

Was glauben Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, wie geht’s wohl Gemüse mit dem Umstand, dass wir es uns im Zuge der Nahrungsaufnahme einverleiben und damit auslöschen? Eine schwierige Frage, hängt doch an ihrer Beantwortung auch die moralische Bewertung fleischloser Ernährung.

Weiterlesen

Die Jugend ist ein seltsames Spiel

[Link]

Unser heutiger Gastautor ist @zlotylove. Im richtigen Leben macht er Musik und manchmal schreibt er auch darüber. Letzteres am liebsten auf dem wunderbaren Musikblog jahrgangsgeraeusche.de.

Die Jugend ist ein seltsames Spiel. Warten eigentlich heutzutage die Kids ständig auf den Eintritt in die so glamouröse Erwachsenenwelt? Und haben sie ein Recht darauf, sich in ihrem zarten Alter schon mit „unseren“ Themen zu beschäftigen?


So dolle ist dieses Leben nämlich gar nicht. Der Hobbykeller war da schon, wie sagt ihr, cooler. Früher waren Schamhaare noch ein Indiz für den Wechsel und den Sprung ins Verderben oder der Freifahrtschein, um in Kneipen einen Deckel machen zu dürfen. Heute sieht das schon anders aus. Wer die Instyle richtig rum halten kann, betritt das neue Zeitalter in Plateau-Heels. Erfahrung wird weggedisst. Lebenserfahrung steht auf Grabsteinen.

Weiterlesen

Eine Kulturanthropologie des Teilens

Das, was einst wir Geisteswissenschaftler besorgten, nämlich die Erklärung des Seins, des Sozialen und ihre Rezeption, das alles haben heute die Neurobiologen übernommen. Das finden wir natürlich schade, weil wir damit ja irgendwie gesellschaftlich überflüssig sind, aber auch nicht so schlimm, müssen wir halt so lange Tweets besprechen oder Taxi fahren.

Weiterlesen

Vahstehste?

Einer muss den verdammten Job machen. Wer wäre dazu besser geeignet als wir Wadenbeißer von Twitkrit? Fröhlich schreiten wir dorthin, wo es wehtut, legen lächelnd die Finger in schwärende Wunden und drücken sanft wedelnd die Zaunpfähle rein, an denen es langgeht.

Es gilt verwerfliche Fehlentwicklungen zu geißeln!

Weiterlesen
« Ältere Einträge