Twitter ist kein Sonderland abgehobener IT-Fuzzis und extrovertierter Medienfreaks, nein, Twitter ist ein getreues Spiegelbild dessen, was ist. Diese These wird wieder einmal untermauert in diesen Tagen, in denen es weihnachtet. Nun ist unsere Timeline aus nachvollziehbaren Gründen nicht gerade gerammelt voll mit religiös inspirierten Schreibern. Darum geht es auch gar nicht. Vielmehr zieht sich ein beherrschender roter Faden durch die Nachrichten: die Familie.

Da wird gereist, angekommen und besucht. Es werden Bäume gefällt, aufgerichtet und geschmückt. Es wird gekocht, getrunken und beschert. Die Kinder werden beruhigt, die Eltern auch. Es werden PCs gerichtet, Wachsflecken gemeldet. Nachbarn streiten sich. Es wird gekocht, die Völlerei bestöhnt und der Suff.

Egal, selbst die härtesten Ironiker und An-allem-Zweifler, um die Familie kommen sie in diesen Tagen nicht herum. Zugegeben, wir mögen sie sonst auch nicht, die Sippschaft. Auch wir vermuten da viel falsch, viel Fassade und nach drei Tagen nervt es eigentlich nur noch. Wir sehnen uns zurück nach den Wahlverwandtschaften.

Trotzdem: Twitterdeutschland versammelt sich an dampfenden Tellern, lässt fünfe grade sein und trifft auf Menschen, mit deren Lebenswelt man sonst gar nichts zu tun haben möchte. Hat was von Erdung, von Herausschleuderung aus dem Netzalltag. Das mag nicht ohne Konflikte abgehen, ohne Staunen und Kopfschütteln.

Stellvertretend für diesen Moment können wir dankenswerterweise dieses Foto von @riot36 zeigen. Wir finden das nicht nur anrührend, sondern ganz erstaunlich. Für uns ist es DAS Bild des Heiligabend 2009. All die Irrungen und Wirkungen unserer verkorksten Moderne mit ihren verstörenden Sitten auf einen Blick erfasst. Sicher, ein Schnappschuss, ein Handyfoto. Trotzdem: Twitter at it’s best.

riot_36


Kommentieren

Also ich finde:

Das sagen die Anderen:

Huck

Huch! Die Großmutter hat ja ihr Monsterbeinchen gar nicht aufgegessen.

Gepostet von Huck am 25. Dezember 2009 um 17:27.
HilliKnixibix

Gestern meine Eltern mit Twitpics von verschiedenen Weihnachtsessen meiner Timeline von Twitter schlussendlich überzeugt: ‚Das ist ja wie eine kleine Familie. Aber die wirste schneller los als uns. Guter Ansatz!‘

Gepostet von HilliKnixibix am 25. Dezember 2009 um 17:30.