Jedes Jahrhundert hat seine Übel. Ganz gleich, ob es das 18. oder das beginnende 21. ist. Und obwohl ich mit beiden kaum in Berührung gekommen bin, kann ich @ankegroener gut verstehen:

ankegroener

[LINK]


Kommentieren

Also ich finde: