Baranek
[Link]

Wie oft haben wir schon verschämt oder beschämt zur Seite geschaut, wenn uns unfreiwillig pikante Informationen zugängig wurden. Ob im Gespräch, unfreiwilliges Lauschen, einfach nur durch Hinsehen, durch das Lesen von eigentlich nicht für uns bestimmte Dokumente, welche durch Zufall in unsere Hände gerieten. Wie oft dachten wir schon, nein, genau DAS will ich jetzt nicht wissen. Ich will es vergessen, jetzt, sofort.

Es gibt jedoch Dinge, die können wir einfach nicht vergessen, weil sie sich eingebrannt haben in unsere Zellen, in unsere Gene, in unsere Haut, in unsere Seele. Das Wissen um etwas, die Erinnerung an Realitäten des Denkens versus des Vergessens, das Schwinden von Bewusstseinsinhalten, das ein absichtliches vollständiges oder teilweises Erinnern derselben verhindert.

Wie furchtbar muss es für @baranek sein, nicht vergessen zu können, über unfreiwilliges Wissen zu verfügen? Und er ist nicht alleine. Scheinbar teilt er ein bestimmtes Wissen mit anderen, die möglicherweise ebenfalls eine Vergessensherausforderung haben.

Kurzum: @baranek hat ein Geheimnis, das er nicht haben will, aber nicht vergessen kann und welches er mit anderen teilt.

Ergo: Er hat ein Googlehirn und wartet auf den Serverausfall. Tja. Da gibt es nur eines: AdSecrets. Das Geheimnis solange bewerben, bis einem wirklich jeder einmal auf den Kopp gehauen hat. Das bringt ordentlich Aufmerksamkeit im sozialen Netzwerk und hilft garantiert auch beim Schwinden des Bewusstseins und dessen Inhalte. Für Risiken und Nebenwirkungen bitte den nächstgelegenen SEO Experten fragen.


Kommentieren

Also ich finde:

Das sagen die Anderen:

baranek

hihi.
Ich muss allerdings zugeben, dass die Inspiration dazu auf der entsprechenden Formulierung in Pynchons neuem Buch „Gegen den Tag“ beruht. Auf der anderen Seite gibt es durchaus vor allem Bilder, die ich eigentlich gar nicht mehr gesehen haben will, die aber nicht aus dem Kopf gehen. Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Horrorfilme nicht anschauen kann ?

Gepostet von baranek am 23. Februar 2009 um 17:06.