dondahlmann

[LINK]

Es gibt Tweets, die weder einer Besprechung noch einer Erklärung bedürfen. Der von @DonDahlmann ist so einer. Der Spruch ist einfach gut und erklärt sich selbst. Lediglich ein Hinweis auf den Hintergrund des Online-Lotto-Verbots ist angebracht für jene unter Euch, die von der skurrilen Geschichte noch nichts gehört haben. Bitteschön: Focus, der Anwalt des kleinen Lotto-Mannes, warnt: Online-Gewinn nicht staatlich garantiert.

Wenn man Online-Lotto-Gewinne also nicht einstreichen darf, stellt @Weltenweiser zurecht die Frage:

weltenweiser

[LINK]

Tja, Lotto ist natürlich ob des in Richtung Krisenpaket-Größe wachsenden Jackpots ein gaaaaanz heißes Thema auf Twitter, ganz zu schweigen von Follower-Verlosungen, Entfollower-Drohungen bei Follower-Verlosungsteilnahmen, Twitterlotto-Aktionen, Was-ich-mit-meinem-Lottogewinn-machen-würde-Tweets und was unser aller Micro-Blogging-Dienst sonst noch so an heiteren Kapriolen zu bieten hat. Ich finde ja, jeder soll da seinen Spaß haben, wie es ihm oder ihr gefällt. Jedoch Fakt ist: Rein mathematisch gesehen ist der Hype um 6 aus 49 vollkommener Unsinn. Das weiß auch @stunksys:

stunksys

[LINK]

Auch hier liefert Twitkrit, Euer twitteraturkritisches Magazin mit dem hohen Infotainmentanspruch die Fakten nach. Das Zitat stammt von Mathe-Prof Günter M. Ziegler, nachzulesen in der BZ: «Wer nachdenken kann, kann auch Mathe».

Nachdem Ihr das jetzt alles gelesen habt, könnt Ihr ja Eure Lottoscheine ausfüllen. Online oder Offline. Oder auch nicht.


Kommentieren

Also ich finde:

Das sagen die Anderen:

Sammelmappe » Glücksgriff beim Jackpot

[…] Gerade bei Twitkrit gelesen und bemerkt, dass ich vergessen habe über den Lotto-Hype zu bloggen. Könnte mich ja rausreden und einfach behaupten, dass ich dem Bembel den Vortritt bei diesem weltbewegenden Thema lassen wollte. Aber nachdem ich heute schon den Finanzminister auf zwei Papierzeitungen und mehreren Online-Portalen mit seinem Lottoschein zur Kenntnis nehmen musste, grüble ich darüber nach, ob die Wirtschaftskrise nicht noch viel schlimmer ist, als ich bisher angenommen hatte. Vielleicht habe ich etwas total falsch verstanden. […]

Gepostet von Sammelmappe » Glücksgriff beim Jackpot am 30. Januar 2009 um 21:55.
Tobias

Das die Onlinegewinne nicht ausgezahlt werden, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Ist aber ärgerlich, mit dem Onlinelottoverbot.

Wenigstens gibts ab jetzt die Lotto- und Kenozahlen auf Twitter:
http://twitter.com/lottozahl
http://twitter.com/kenozahlen

Viele Glück mit oder ohne Lottoschein :-)

Tobias

Gepostet von Tobias am 31. Januar 2009 um 16:07.
Schrittmacher

mit Twitter in eine neue Zeit…

[…] Prinzip verstanden zu haben – und somit dem Hype rund um Twitter, der ganzen Follower Geschichte etc. folgen kann. […]…

Gepostet von Schrittmacher am 06. Februar 2009 um 12:51.