In Twitkrit haben wir schon einmal versprochen, dass es um’s Wetter gehen wird, doch damals war es nur Spaß. Heute wird es ernst mit dem Thema Wetter. Trotzdem beginnt auch dieser Twitkrit mit einem Spaß:

digitalanger

[LINK]

Selten wurde die Twittertimeline so vom Wetter bestimmt wie an diesem Freitag-Morgen und -Vormittag. Schnee ist das Stichwort. Bundesweit. Gefühlt jeder dritte Tweet behandelt dieses Thema und macht aus Twitter heute Twetter. Schon am frühen Morgen melden Hamburger Schnee:

svensonsan

[LINK]

Berliner konstatieren am frühen Morgen zunächst: „Hier kein Schnee“. Düsseldorfer entgegnen ernüchtert: „Bei uns schneit’s eh nie“. Berliner melden plötzlich im Laufe des Vormittags aufgeregt: „Bei uns schneit’s jetzt auch“. Die Schneefronten sind quasi live auf Twitter zu verfolgen:

kopfkribbeln

[LINK]

raevynn

[LINK]

Wir erfahren, wer sich über den Schnee freut, wer ihn hasst, wer ihn herbeisehnt, oder wie er sich auf den Verkehr auswirkt. TwitPic liefert uns den schneeweißen Fotobeweis von hier und da. Don Dahlmann twittert, dass er nicht über Schnee twittert. Usw. und so fort. Ein alles beherrschendes Thema, um das auch Twitkrit heute nicht herumkommt. Moryson bringt es auf den Punkt, es darf getrost von einem Schnee-Hype gesprochen werden:

moryson

[LINK]

Die hier vorgestellten Tweets sind selbstverständlich nur eine kleine Auswahl aus dem Meer der Abundanz von Schneetweets. Für die stöberfreudige Twitkrit-Leserschaft hier noch der passende Link zur Twittersuche (Tipp: Die kann natürlich auch lokal eingegrenzt werden, Beispiel: Schneetweets aus oder über Berlin). Apropos lokal eingegrenzt: natürlich wird nicht nur aus einzelnen Städten getwettert, was das Zeug hält, sondern auch die Stadtteil-Lokalredaktionen vor Ort wissen auf Twitter vom Schneestand aus ihren Vierteln zu berichten:

_jrg

[LINK]

Welches war Euer Schnee-Tweet des Tages? Was hat dieser Twitkrit übersehen? Oder was lief noch nach Redaktionsschluss des Twitkrits in Eurer Timeline auf, was die Twetterqualitäten des Microblogging-Tools, das uns alle so begeistert, belegen kann? Hinweise dringend erwünscht und gerne in den Kommentaren erwartet.


Kommentieren

Also ich finde:

Das sagen die Anderen:

textundblog

Danke für die ersten Beispiele. Momentan werden die Links in den Kommentaren nicht angezeigt. Ich kümmer mich drum. Ich versuch mal solange die beiden Links hier als eigenen Kommentar einzutragen (mal schauen, ob die drin bleiben):

Markus:

http://twitter.com/jayzon277/status/1016348580

Baranek:
http://twitter.com/baranek/status/1016167993

Edit: OK, jetzt hab ich’s erst erkannt: Die Links werden nur als drei Punkte dargestellt. Sind aber vorhanden. Hatte wohl Schnee auf den Augen. Also bitte auf die drei Schneeflocken achten, dann werden auch die Kommentarlinks gefunden. ;-)

Danke fürs Feedback. Bitte weiter so!

Edit 2: Jetzt sind die Links auch besser sichtbar.

Gepostet von textundblog am 21. November 2008 um 13:07.
searchparty

Mein Schneetweet: http://twitter.com/searchparty/status/1016634430

Ist eine der Sachen, für die ich Twitter mag. Medienereignisse, selbst gemacht… schon mit sowas Fast-Alljährlichem wie Schnee. Wenn wir uns 2009 fragen „wann fiel eigentlich letzes Jahr der erste Schnee?“ Twitter weiß bescheid.

Gepostet von searchparty am 23. November 2008 um 00:41.