Twitkrit, die Twitteraturkritk, die aus dem dialektischen Verhältnis von Kultur und Konsum eine Einheit schweißt, geht schon wieder vor die eigene Türe. Unserem hauseigenen Philosophen gelang es, sich bei der Berliner Web2.0-Schickeria so ins Gespräch zu bringen, dass uns Zugang zur Gralsburg der hauptstädtischen Bloggerlesungen versprochen wurde.
All so ziehen wir tapferen Twitkritrecken am Donnerstag, den 16.10. los, um dem greisen Anfortas die Ehre zu erweisen, in dem wir auf die alles entscheidende Frage “What are you doing” ein Füllhorn schöner Antworten präsentieren und diese vereinzelt kommentieren.
Naja, vielleicht ist das auch ein schräges Bild mit der Gralsburg und deren Hüter, denn unser Gastgeber ist noch gar nicht greise. Jedenfalls, was ich da versucht habe so mediävalesk zu umschreiben, ist Folgendes:

Twitkrit liest sich und viel mehr Tweets bei “Ich fang nochmal an…”
der Neuköllner Lesebühne

am: 16.10.2008
im: Ori
Friedelstraße 8
U-Bahnhof Hermannplatz
ab 20:30

Eine Twitterlesung diesmal eher ohne Ingeborg und Iro, aber dafür kostet das große Bier nur Zweifuffzich.

Kommentieren

Also ich finde:

Das sagen die Anderen:

Größer, lauter, greller at Twitterlesung

[...] Wir haben inzwischen schon wieder so viel Material aus unseren Timelines destilliert, dass der Kessel zischt und sprotzt und wir uns gezwungen sehen mal wieder Dampf abzulassen, bevor er berstet. Wie versprochen geht also die Twitterlesung in die zweite Runde. Sie wird dabei von einer Twitkritlesung flankiert, so dass die konzentrationsintensiven Mikropoeme ab und zu mindestens viertel-episch aufgelockert werden. Wir verzichten dabei auf jegliche Art von Star- und Special Guests und den Qualitätsmedien haben wir diesmal auch nix gesteckt. Dafür wird das ganze vor allem kuscheliger, was in diesem Fall heißen soll: kleiner und hoffentlich nicht enger. Das, aber, hängt von Euch ab. Wir werden diesmal keine Voranmeldungen sammeln, sondern sagen Euch nur eben kurz bescheid. Jetzt. Hier. Und natürlich auch dort. [...]

Gepostet von Größer, lauter, greller at Twitterlesung am 06. Oktober 2008 um 15:04.