Willkommen im Reich der Verleser. Eine Kategorie von Tweets, die auch einmal hier gewürdigt werden muss, macht sie doch einen nicht unerheblichen Teil der täglichen Unterhaltungsdosis bei Twitter aus.

Dass Verleser und überhaupt Fehlleistungen durchaus eine kreative Arbeit ist, wissen wir spätestens seit Freud. Dass sie sich diese Kreativität publizistisch auswerten lässt aber erst seit Twitter.

Es scheint fast so, als krieche Twitter eben in all jene Ritzen des Mikrokreativen hinein, die sich bisher nur in kurzen mündlichen Statements dem Kollegenkreis offenbarten.

Doch sollten wir uns nicht zu früh freuen. Es gibt bereits einige Texter, die die Ursuppe dieser Kreativität austrocknen wollen:

blogwinkel
[Link]

Pfui!


Kommentieren

Also ich finde:

Das sagen die Anderen:

rrho

Habe da wirklich für einen Moment „Bindestich“ gelesen. Was ein Verleser!

Gepostet von rrho am 01. Oktober 2008 um 17:31.